Hinter der Abkürzung „kupa“ verbirgt sich ein durch unseren Auftraggeber neu errichtetes, impulsgebendes Stadtquartier auf dem Gelände der ehemaligen Kuvertfabrik in München-Pasing mit 167 Wohnungen, großzügigen Freiflächen, shared spaces und facettenreicher Quartiersarchitektur. Das denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Kuvertfabrik wurde erhalten und gewerblichen Nutzungen zugeführt.

Glock Liphart Probst & Partner hat dieses Projekt umfassend entlang der Wertschöpfungskette unterstützt, beginnend mit der rechtlichen Begleitung des Grundstücksankaufs, der Verhandlung und dem Abschluss komplexer Nachbarvereinbarungen, der Durchführung der Realteilung, dem Weiterverkauf der ehemaligen Kuvertfabrik bis hin zur Prüfung der Teilungserklärung nebst Gemeinschaftsordnung.

Außerdem hat Glock Liphart Probst & Partner die projektbegleitende Rechtsberatung übernommen, also die Begleitung der abzuschließenden Bauverträge, die Klärung von Streitigkeiten während des Bauablaufs einschließlich Nachträgen, Bauablaufstörungen und Abnahmeproblematiken.

Wir freuen uns Teil dieses Projekts gewesen zu sein.