Der Flughafen München dient als internationales Drehkreuz im Flugverkehr, sein Verkehrsaufkommen ist stetig gewachsen. Er ist die Nummer 2 in Deutschland. Mit der Eröffnung des Satellit-Gebäudes im April 2016, dem ersten Midfield-Terminal in Deutschland, kamen 27 weitere Flugzeugabstellpositionen hinzu.

Glock Liphart Probst & Partner hat einen der wesentlichen Planungsbeteiligten beim Satelliten von Anfang an begleitet. Aufgrund der mehrjährigen Planungsphase mussten Nachträge verhandelt und die Schnittstellen zum Auftraggeber und zu den anderen Planungsbeteiligten neu definiert werden. Während der Bauphase wurden die besonderen technischen Voraussetzungen rechtlich begleitet.

Glock Liphart Probst & Partner hat den Planer sowohl bei den vergaberechtlichen Fragen zu Beginn des Projekts als auch bei der Nachtragsvergabe beraten.